Kompetenz-Zentrum für EMS-Training und Biophysikalisches Gefäßtraining
Kompetenz-Zentrum für EMS-Training und Biophysikalisches Gefäßtraining

Unsere Hauptnahrungsmittel - wirklich so gesund?

September 4/2011

Weizen in Hülle und Fülle

Eine Studie besagt, dass der durchschnittliche Erwachsene in den westlichen Industrieländern 67% seiner kompletten Kalorienaufnahme aus lediglich 3 Lebensmitteln besteht, nämlich Mais, Soja und Weizen. Und Produkten, die daraus hergestellt werden.

 

Schauen wir uns doch einmal unsere Evolution an: vor etwa 10.000 Jahren haben wir – na ja unsere Vorfahren – angefangen Ackerbau zu betreiben und Getreide anzubauen. Seit dem ist der Anteil von Getreideprodukten in unserer Nahrung stetig angestiegen. Würde man die Zeitspanne, seit der es Menschen gibt auf einen Tag projizieren, dann essen wir etwa seit einer Sekunde Getreide. Was ich damit sagen will: unser Verdauungstrakt arbeitet immer noch wie in der Steinzeit!

 

Damals machten Getreideprodukte maximal 1 – 5 % unserer Gesamtkalorienmenge aus!!!

 

Diese riesigen Mengen an Getreideprodukten, die wir heute zu uns nehmen, sind schuld an unseren ganzen sogenannten Zivilisationskrankheiten: Gewichtsprobleme, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Allergien, Lactoseintoleranz, Weizenunverträglichkeit (Glutenunverträglichkeit),...

 

Die gesunde Sojabohne:

In Asien sagen die Frauen untereinander: wenn du deinem Mann etwas Böses willst, dann gib ihm Soja zu essen! Diese Frauen wissen um die gesundheitlichen Probleme beim Verzehr von Sojaprodukten. Erst wurde es als Tierfutter eingesetzt, nur als die Tiere krank wurden, haben sie es nur noch als Dünger für den Acker benutzt.

 

Heute verkauft uns eine milliardenschwerde Industrie Soja als DAS gesunde Lebensmittel und scheut keine Kosten und Mühen uns (selbstfinanzierte!) Studien vorzulegen, die uns zeigen wie gesund doch Soja ist. Dabei enthält die Sojabohne sogenannte Phytoöstrogenen, ein pflanzlicher Stoff, der diesem weiblichen Hormon sehr ähnlich ist. Aber eben nur ähnlich. Und da liegt das Problem: Phytoöstrogene werden für eine ganze Reihe gesundheitlicher Störungen verantwortlich gemacht, u.a. fördern Phytoöstrogene die Bildung von Bauchfett oder auch bei Männern das Wachsen einer Brust. Wenn Du also gerade dabei bist Körperfett zu reduzieren, wirf alle Lebensmittel, die Soja enthalten weg! Und wenn nicht, dann auch!

 

Aber auch unsere Tiere werden mit Soja und Mais prall voll gefüttert. Anschließend essen wir dann dieses „Soja"-Fleisch. Der Nutzen der tierischen Produkte geht deutlich verloren. Das Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren wird sehr schlecht. Die Folgen sind die gleichen!

 

Weizen und Mais:

Ein ähnliches Problem stellen Weizen und Mais dar: unser Organismus ist auf diese riesigen Kohlenhydratmengen nicht ausgelegt. Gesundheitliche Probleme wie oben schon kurz angerissen sind die Folgen. Bluthochdruck, Blutzuckerschwankungen, reduzierte Insulinsensibilität,... um nur noch einige von einer langen Liste zu ergänzen!

 

Produkte, die aus Weizen, Mais oder Soja produziert werden sind z.B.

 

- Fruktosehaltiger Getreidesirup

- Sojabohnenöl

- Maiskeimöl

- Sojaprotein (pulver)

- Raffiniertes Weizenmehl

 

In unzähligen Süßgetränken, Soßen, Marinaden, Ketchup, Brot,... und andere Lebensmittel sind große Mengen an fruktosehaltigem Getreidesirup enthalten. Viele Lebensmittel werden in Soja- oder Maisöl frittiert: Chips, Tortillas,....

 

Was Du tun kannst um diese Lebensmittel zu meiden:

 

- Kaufe keine verarbeiteten Lebensmittel

- Kaufe nur Lebensmittel, die natürlich aussehen und nicht viereckig

- Beziehe Deine Kohlenhydrate hautsächlich aus Obst und Gemüse

- Achte auf Bioqualität – das muss nicht der Bioladen sein, auch der heimische Bauer hat meist Bioqualität ohne ein Biosiegel zu haben

- Vermeide Fertigsoßen und –gerichte

- Lies bei Verpackungen was drauf steht: steht Weizen, Mais oder Soja drauf, Hände weg!

 

Iss diese Lebensmittel nur an Deinem Sündentag. Da kannst Du dann auch mal Junk Food essen! Wenn Du auswärts isst, dann ist dies Dein Sündentag.

 

Es müssen nicht immer Schokolade oder Chips sein. Einen leckeren und gesunden Snack findest Du hier!

 

Viel Erfolg und bleib gesund!

 

Gunnar Schäfer

 

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, leite den Link dazu an deine Freunde weiter!

 

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Öffnungszeiten

Silverster 10-13 Uhr

Mo/Di:

9-15 Uhr und 17-21 Uhr

Mi: 9-15 Uhr

Do:  9-13 Uhr und 17-21 Uhr

Fr: 9 - 18 Uhr

Sa/So: 10-13 Uhr 

mehr

Gruppentermine Rehasport

 EMS Vital Lounge

Gunnar Schäfer 
Luxemburger Str. 162
54294 Trier

Telefon: +49 651 9983590

Mobil: +49 173 5690168

Mein Spezialtraining für Windsurfer erscheint regelmäßig in der Surf - Europas größtes Magazin für Windsurfer

weiter lesen....

Bis zu 12 kg in 4 Wochen abnehmen?

Lipocrusher ist ein vermen-

tiertes

Weizen-vollkorn-

produkt, welches Sie zur schnellen Gewichts-

reduktion ohne Jojo-Effekt vorübergehend einsetzen können. Lipocrusher erhalten Sie exklusiv in der Region nur bei mir! Bestellen Sie telefonisch oder dirket online.