Kompetenz-Zentrum für EMS-Training und Biophysikalisches Gefäßtraining
Kompetenz-Zentrum für EMS-Training und Biophysikalisches Gefäßtraining

Das Märchen von der Fettverbrennung

September

Neulich beim Friseur hab ich wieder mal in einer der einschlägigen Boulevardzeitungen gelesen – und natürlich wieder einige dieser sich hartnäckig haltenden Fitnessmärchen gelesen, mit der uns die Industrie seit vielen Jahren erfolgreich verar…… .

 

Mein Lieblingsmärchen möchte ich Euch heute vorstellen. Es lautet:

 

„Um abzunehmen muss man immer schön in der Fettverbrennungszone (moderates Ausdauertraining mit einem Puls von etwa 130 Schlägen pro Minute) trainieren!“

 

Seit es diese „Theorie“ gibt verkaufen sich Pulsmesser wie nix, Ausdauergeräte sind in den Fitnesstempeln der absolute Renner und im Naherholungspark gibt es mehr Nordic Walking Stöcke als Bäume! Sanfte Fitness ist in. Mit sanfter Fitness zur Traumfigur! Jeder achtet peinlichst genau darauf, dass der Puls bloß nicht zu hoch geht, denn dann kommt man ja aus der Fettverbrennungszone heraus!

 

Mal im Ernst. Hat einer von Euch schon einmal einen Walker, oder Nordic Walker oder wer auch immer im Fettverbrennungsbereich trainiert gesehen, der schlank ist? Ich finde es ja wirklich gut, dass die Leute sich bewegen und viele von diesen wären auch (z.Z.) gar nicht in der Lage um z.B. Joggen zu gehen. Aber diese Leute folgen den falschen Aussagen von Fachzeitungen und der Fitnessindustrie mit dem Ziel Pfunde los zu werden und bevölkern in Scharen unsere Grünanlagen, Wälder und Wanderwege und pilgern zu Tausenden in die Fitnesstempel und besetzen stundenlang sämtliche Cardiogeräte und  schreiben dabei SMS, sehen Fern, hören Musik und achten peinlichst auf ihren Puls! Sie tun dies unter falschen Versprechungen.

 

Wenn man durch eine so geringe Pulsfrequenz optimal Fett verbrennen könnte, dann müssten doch unsere Wälder von lauter schlanken Walkern geprägt sein! Doch dem ist nicht so! Und warum nicht? Weil die Industrie uns angelogen hat; sie könnte sonst ihre Produkte nicht an den Mann/Frau bringen kann. Stellt Euch einmal vor ihr lest eine Anzeige im TV mit dem Versprechen, dass ihr, wenn ihr hart trainiert und eine professionelle Ernährungsumstellung macht jeden Monat 1 kg abnehmen könnt. Und das über einen Kursus von etwa einem Jahr! Wer würde sich denn zu so einem Kurs anmelden??????? 5 kg in 5 Wochen, na das klingt doch viel besser!

 

Also hier einmal die Fakten zum Thema Fettverbrennung (und die sind nicht neu, sie werden nur nicht erzählt!):

 

Unser Körper kann aus Fetten, Kohlenhydraten und Eiweiß (nur bedingt) Energie produzieren. Normalerweise benutzt er vorwiegend Fett (ja richtig, Fett!) zur Energieproduktion, denn dies ist äußerst ökonomisch. (Eine Ausnahme stellt ein hoher Insulinspiegel dar, der die Fettverbrennung unterbindet. S. Printnewsletter Juli!) Erst, wenn die körperliche Belastung steigt, z.B. beim Sport oder bei körperlicher Arbeit, zieht er vermehrt Kohlenhydrate zur Energieproduktion mit heran, denn so kann wesentlich schneller Energie produziert werden, um den vermehrten Bedarf zu decken.

Bei einem Puls von 130 (optimale Fettverbrennungszone) beträgt der Anteile der Fettverbrennung etwa 70%. Dagegen stehen 30% der Energie aus Kohlenhydraten. Bei steigendem Puls verschieben sich nun die Teile in Richtung der Kohlenhydrate.  Bei einem Puls von 160 beträgt die Fettverbrennung lediglich nur noch 50%.

Schauen wir uns nun einmal die verbrannten Kalorien an: bei Puls 130 werden beim Walken/Joggen etwa 9 kcal pro Minute verbrannt, bei einem 160er Puls etwa das doppelte, also 18 kcal. So, der Mathematiker muss jetzt selber weiter rechnen, alle anderen dürfen weiter lesen:

Energieverbrauch bei Puls 130: 70% macht 6 kcal aus Fett und 30% macht 3 kcal aus Kohlenhydraten.

Energieverbrauch bei Puls 160: 50% macht 9 kcal aus Fett und genau so viel aus Kohlenhydraten.

 

Fazit: bei dem hohen Puls von 160 ist die Fettverbrennung um 50% höher als bei einem Puls von 130 und der Gesamtkalorienverbrauch sogar um 100% höher! Somit wäre das Märchen der Fettverbrennungszone wiederlegt! Um möglichst viel Fett und Kalorien zu verbrennen, heißt es also: Gas geben, je höher der Puls, umso besser!

 

Wenn Ihr aber Spaß am Walken, Nordic Walken oder was auch immer in der Fettverbrennungszone stattfindet habt, macht es! Es ist ein moderates Ausdauertraining, das sich positiv auf Euer Herzkreislaufsystem auswirkt. Nur wenn Ihr es macht um überschüssige Pfunde los zu werden, dann fragt mich, wie es wirklich geht, denn mit dem Fettverbrennungspuls geht’s 100% nicht!

 

 

So, und nun wieder ran ans Training und mit der richtigen Trainingsmethode werdet Ihr auch 100% Erfolg haben. Diese ist aber garantiert nicht sanft, denn Training ist nicht sanft, sondern anstrengend.

 

Viele Grüße und bis demnächst

Euer

 

Gunnar Schäfer

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Öffnungszeiten

Silverster 10-13 Uhr

Mo/Di:

9-15 Uhr und 17-21 Uhr

Mi: 9-15 Uhr

Do:  9-13 Uhr und 17-21 Uhr

Fr: 9 - 18 Uhr

Sa/So: 10-13 Uhr 

mehr

Gruppentermine Rehasport

 EMS Vital Lounge

Gunnar Schäfer 
Luxemburger Str. 162
54294 Trier

Telefon: +49 651 9983590

Mobil: +49 173 5690168

Mein Spezialtraining für Windsurfer erscheint regelmäßig in der Surf - Europas größtes Magazin für Windsurfer

weiter lesen....

Bis zu 12 kg in 4 Wochen abnehmen?

Lipocrusher ist ein vermen-

tiertes

Weizen-vollkorn-

produkt, welches Sie zur schnellen Gewichts-

reduktion ohne Jojo-Effekt vorübergehend einsetzen können. Lipocrusher erhalten Sie exklusiv in der Region nur bei mir! Bestellen Sie telefonisch oder dirket online.